Historie

Schurrenhof Helau.  Zum 13. Mal trafen sich die Faschingsnarren aus der Region zum großen Faschingsumzug am Samstag den 19. Januar 2019 auf dem Campingplatz und Isländer -Gestüt  Schurrenhof

Es ist jedes Jahr ein besonderer Moment, wenn Umzugschef und Obernarr Hans Stollenmaier mehr oder minder pünktlich um 16.01 Uhr den Narrenumzug auf dem Schurrenhof begrüßt und startet. Für Stimmung sorgten die die Musikkapelle Wißgoldingen, die Gemdr Gassafetza heizten richtig ein. Dabei waren  Rudo´s Hölltalschützen, die Stuifa-Hexa aus Wißgoldingen, Guggenmusik Überdruck Wetzgau, die Gmünder AG-Fasnet, das Prinzenpaar aus Donzdorf, die Narrenzunft Neuhausen-Fildern sowie weitere Kleingruppen aus der nahen Umgebung.  Weiterhin dabei waren verschiedene Hexengruppen, die Camper-Jugend und der IG-Schurrenhof sowie andere närrische Motto Gruppen die für Stimmung sorgten. Viele Kleingruppen von den umliegenden Höfen sowie den Nachbargemeinden präsentierten sich mit farbenfrohen Masken und Kostümen vor begeisterten Zuschauern. Es regnete wieder Konfetti und Bonbons und mancher Zuschauer wurde von den Narren kurzerhand nebenher faschingsgerecht geschminkt. Der Empfang und die Aufstellung waren wieder auf der Zufahrt zum Campingplatz, um das leibliche Wohl kümmerte sich wieder die Höhengaststätte Schurrenhof zusammen mit der IG-Schurrenhof. Im nahtlosen Übergang an den Umzug fand dann wieder buntes Faschingstreiben auf der Narrenfete in und um die Höhengaststätte auf dem Schurrenhof statt. Viel Spaß an den Bildern.